Buchtipps wo einem das Licht aufgehen kann! – 52 Fotoprojekte für bessere Landschaftsfotos

Ursprung Licht > Allgemein > Buchtipps wo einem das Licht aufgehen kann! – 52 Fotoprojekte für bessere Landschaftsfotos
52 Fotoprojekte fuer bessere Landschaftsfotos

Buchtipps wo einem das Licht aufgehen kann! – 52 Fotoprojekte für bessere Landschaftsfotos

Wissen über die eigene Kamera von großem Vorteil

Dieses Buch richtet sich vor allem an Anfänger, die ihre Kamera zu bedienen wissen. Auch die Grundbegriffe von Blende, ISO, Langzeitbelichtung, Filter und dergleichen sollte man schon kennen. Wenn das der Fall ist, dann ist dieses Buch genau richtig, um anhand der Übungen in das Thema Landschaftsfotos einzutauchen. Und die Begriffe, welche noch nicht so geläufig sind, werden es am Ende dieses Buches sein. 

Es ist leicht verständlich geschrieben, klar strukturiert, kurz und knackig und mit tollen Bildern versehen. Es ist leicht nachzuvollziehen, was als Ergebnis der Übung annähernd heraus kommen soll.

Kreativität steht bei Landschaftsfotos ganz oben

Es spart keinen Bereich aus, sodass jeder die Möglichkeit hat, es nachzumachen. Auch wenn man zum Beispiel nicht am Meer wohnt oder in den Bergen zu Hause ist. Seiner Kreativität muss man allerdings selbst den Schwung geben. Das nimmt das Buch nicht ab und das ist auch gut so. Es inspiriert, motiviert und gibt Tipps und Hilfsinformationen. Die Landschaftsfotos sind ohne Ortsangabe. Ich denke, das ist bewusst so gewählt, damit man sich auch hier selbst Gedanken machen kann und nicht eine Kopie des Bildes erstellen möchte. Auch das finde ich sehr passend in diesem Buch, auch wenn ich es ansonsten sehr schätze, wenn man zumindest die Gegend dazu erfährt oder ein bestimmtes Bauwerk.

Reich an Informationen auch für Fortgeschrittene

Wenn man sich wirklich auf dieses Buch einlässt und die Übungen wirklich sukzessive umsetzen möchte, dann profitiert man sehr von dem Buch. Auch fortgeschrittene Fotografen, die sich neu an das Thema Landschaftsfotografie heranwagen, wird es nicht langweilig werden. Auch wer das Thema schon kennt und kann, kann es als interessant empfinden, einfach mal anders als gewohnt an das Thema heranzugehen. 

Denn meistens gehen wir raus und nehmen die Landschaft ins Visier, wie sie sich uns zeigt. Wenn man sich eine Übung vornimmt, dann geht man mit Planung an genau diese Übung heran. Dies bietet faszinierenderweise einen anderen Blickwinkel und Zugang zu Landschaftsfotos an.

Fazit:

Kurz gesagt – es ist informativ, lehrreich, leicht verständlich mit viel Inspiration und praxisbezogen

Hier sind ein paar Leseproben und der Shop verlinkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: