Buchtipps wo einem das Licht aufgehen kann! – Mallorca fotografieren

Ursprung Licht > Allgemein > Buchtipps wo einem das Licht aufgehen kann! – Mallorca fotografieren
Mallorca fotografieren

Buchtipps wo einem das Licht aufgehen kann! – Mallorca fotografieren

Heute wieder mal ein Reiseführer für euch – Mallorca fotografieren von Björn Göttlicher

Aufgebaut ist dieser Reiseführer, wie auch die anderen vom dpunkt-Verlag, also nicht zu groß. Vollgespickt mit Informationen, die einem das Ziel leicht und garantiert finden lassen. Durch die QR-Codes (wer mit dieser Technik schon umgehen kann) macht sich der Rest von fast alleine. Man braucht nur mehr hinfahren.

Allgemeine Infos zu Mallorca

Beginnen wir mit den Badestränden, die für die meisten Mallorcafans sicher vorrangig sind. Sie sind gut beschrieben in ihren gesamten Eigenheiten. Von den Parkplätzen, eventuellen Parkgebühren. Auch Benimmregeln um den Strafen zu entgehen, die durch Nichtwissen entstehen könnten. Natürlich zusätzlich die Zeiten, wo die Besuchermagnete nicht ganz so überlaufen sind und was man dort so zu erwarten hat. 

Ein Reiseführer, kein Fotografier-Lehrbuch!

Informationen rund um Mallorca, gepaart mit Fotos, die darauf hindeuten, dass der Autor des Buches seine fotografischen Stärken in der Street- und Eventfotografie hat. Nicht so sehr in der künstlerischen Landschaftsfotografie, was ich mir jedoch auch nicht von einem Reiseführer erwarte. Wer hier einen Fotobildband erwartet, um Ideen und Vorlagen zum Nachahmen vor Ort zu haben, der ist mit diesem Buch falsch! Wer sich aus dem Buch fotografische Tipps erwartet, um die eigenen Arbeiten aufzubessern, wird ebenfalls in anderen Büchern besser aufgehoben sein.

Anschauliches Mallorca-Insiderwissen

Aber – wie die Titelseite schon mitteilt, geht es in dem Buch um Kultur, Menschen und Landschaft. Davon wird ausführlich berichtet. Es liest sich für mich so, wie damals in Lissabon, wo unser Stadtführer zu allem kleine Anekdoten wusste. Er bot sie leicht verpackt dar um uns damit Kurzweile zu bescheren. Immerhin ist es ja eine Lektüre, die mich im Urlaub informieren soll, damit ich mir langes Suchen erspare. Es soll ja kein Unterrichtsbuch über Geschichte und Geografie sein.

Es ist unterhaltsam und doch geht es sehr umfangreich in viele Geschichtsthemen hinein. Ohne endlos lange zu wirken. Die 12 Touren, die beschrieben sind, umfassen auch kleine Märkte, künstlerische Bereiche. Leider auch die von Menschen hinterlassenen Sünden an der Landschaft.

Mein Fazit:

Ich denke, dass ein Buch – egal, um welche Region es sich handelt – niemals ausreichen wird, alle Facetten mit aufzunehmen. Denn hätte der Autor auch noch die Fauna und Flora zu Sprache bringen wollen, wäre das Buch noch viel dicker und unhandlich geworden. 

Somit, wenn man klar seine Entscheidungen vorher trifft, was man von der Mallorca-Reise erwartet, weiß man, ob dieses Buch eine gute Unterstützung ist. 

Wenn man gerne badet, ein wenig Land und Leute kennenlernen möchte, etwas über die Geschichte Mallorcas erfahren und dabei noch zur richtigen Tages- und Jahreszeit am richtigen Platz seine Fotos machen möchte, dann ist man hier genau richtig.

Hier sind ein paar Leseproben und der Shop verlinkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: