Blick über die ausgetrocknete Zicklacke auf Illmitz

Nationalpark Neusiedlersee – trocknet der See wieder aus?

Bei unseren Vereinsausflügen in den letzten Jahren, war immer wieder der Nationalpark Neusiedlersee ein beliebtes Ausflugsziel. Landschaftlich sowie die Tierwelt faszinieren uns immer wieder. Leider stell(t)en wir fest, dass im Laufe der vergangenen Jahre der Wasserstand des Sees und der umliegenden Lacken und Seen erheblich gesunken ist, viele Lacken sind sogar bereits ausgetrocknet.

Es leidet nicht nur die Flora unter den Bedingungen, auch die Fauna hat sich bedenklich verringert, da es zuwenig Wasser und somit geschützte Nistbereiche und Nahrung für den Nachwuchs gibt.

Bei unseren Ausflügen im Mai entdeckten wir zwar viele verschiedene Arten, jedoch die Zahl der einzelnen Gattungen ist viel zu gering. Wo früher hunderte von gefiederten Freunden der selben Spezies waren, sind sie heute nur in sehr kleinen Gruppen oder als einzelne Familie vorzufinden.

Wiedehopf bei der Brautwerbung - © Leopold Böckl
Wiedehopf bei der Brautwerbung

Die Info von Bewohnern über anscheinende Pläne, dass das gereinigte Wasser der Kläranlagen über Kanäle weggeleitet werden solle, statt sie im Nationalpark zu belassen, würde zu weiteren Austrocknungen führen.

Ich hoffe, dass es bald ein großes Umdenken in dieser Sache gibt, sonst verliert der Nationalpark seine Attraktivität für Naturliebhaber und Fotografen, die die Schönheiten der Natur für die Nachwelt festhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


CAPTCHA-Bild
Bild neu laden

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.